Glücksbringer

Woher kommt der Aberglaube, dass ein Schornsteinfeger Glück bringt? Natürlich aus dem Mittelalter: Die Häuser wurden zum Teil nur aus Holz gebaut. Ein Feuer konnte sich schnell ausbreiten. Kam der Schornsteinfeger vorbei, um den Ofen auf seine Sicherheit zu überprüfen und den Kamin vom Ruß zu befreien, so galt das als Wohltat, die dem Haus und seinen Bewohnern Glück und Schutz brachte.
Schornsteinfeger auf dem Dach strahlend blauer Himmel